Schülersportfest mit guter Beteiligung

Mit rund 120 Teilnehmern fast das Bredstedter Schülersportfest nach dreijähriger Pause wieder eine sehr gute Zustimmung. Für alle Altersklassen bis 15 Jahre stand ein Dreikampf mit Sprint, Ballwurf und Weitsprung auf dem Plan. Auch galt es, sich schon mal für den an gleicher Stelle stattfindenden Kreisevergleichskampf im September zu positionieren.
Mit Jon Eric Jehrke und Nane Holst stellte der TSV DE Viöl die Sieger bei den Jüngsten (M/W 6).
Lennox Jensen (TSV Mildstedt) holte Gold in der M7. Bei den 8-Jährigen Jungs konnte Tjure Nottelmann (TSV RW Niebüll) u.a. mit 2,73m im Weitsprung überzeugen. Mattis Gerntholz setzte mit seinen 1360 Punkten in der M13 auch auf Landesebene eine Ausrufezeichen.
Für den Ausrichter siegten Ida Boysen (W7), Lauren Kobs (W11).
Fast ein Patt gab es in der M10. Mit nur 3 Punkten gewann Levi Lou Sievers vor Jakob Ening.
Einen deutlichen Sieg mit zwei Kreisrekorden gab es für Bentje Lukas in der W14. Mit 1624 Zählern übertraf sie das Ergebnis von Astrid Beyersdorf aus 1975. Die zweite Bestmarke gab es im Ballwurf mit 54 Metern.
Aber auch die Athleten der LG Neumünster mischten ordentlich mit. Gustaf Rüse (M9) gewann mit 755 Punkten ebenso wie Lotte Schulze (W10), die auf beachtliche 1284 Punkte kam.
Johann Fichtner (SC Rönnau 74) gewann dank 4,40m im Weitsprung die M12. Seine Mitstreiterin Sina Münster (W12) holte u.a. durch 38,0m im Ballwurf Gold vor Jonna Böge (Bredstedt). Knapp auch der Sieg der St.Peteranerin Nele Abraham (W13) mit 1332 Punkten.
In der M14 konnte sich Mats Frehse (ebenfalls St.Peter) behaupten.
Mila Kock (TSV Eddelak) hatte in der W8 mit 941 Punkten die Nase vorn. Margarethe Knoth vom TSV Hattstedt setzte sich in der W9 mit 684 Zählern knapp vor Lanea Steffen (Bredstedt) durch. Ihr Bruder Johannes holte in der M11 mit 848 Punkten einen weiteren Sieg für den TSV Hattstedt. Einen Sweep holte ihre Vereinskameradinnen Siri Eckhoff, Rieke Andresen und Dana Heimböckel in der W15.
In den Rahmenwettbewerben stieß Mila Gennun (W14) ihre Kugel auf 10,54m und Liv Marie Dircks mit der Drehstoßtechnik auf 10,57m. Das Diskuswerfen gewann Lukas Hansen mit 27,98m. Bei den unter 8-jährigen erwies sich Lennox Jensen mit 3:38,05 min als schnellster 800m-Läufer. In der männlichen U10 lief Jan Abraham (St.Peter) als erster über die Ziellinie. Bei den Mädchen war Rieke Billerbeck mit 3:13,61 min ebenso nicht beizukommen wie Levi Lou Sievers (2:43,57 min). Knapp wurde es auf der Zielgeraden für Lotte Schulze (3:16,77 min), die Gyde Lindemann (TSV Hattstedt / 3:17,18 min) niederrang. Johann Fichtner und Sina Münster siegten in der U14 mit 2:38,61 bzw. 2:47,95 min. Der Sieg im Hochsprung der M14 ging an Torge-Petersen-Feddersen. Acer Richardson (Halstenbek) war der Sieger der MJU16 in 2:38,62 min. In einem spannenden Endspurt der WJU16 setzte sich Rieke Andresen (2:43,17 min) vor Dana Heimböckel (2:44,55 min und Mia-Lotte Rahn (2:47,36 min) durch. Alle erzielten neue Bestzeiten.

Logge dich hier in den Bearbeiterbereich ein